Max-Planck-Diät

Mit der renom­mier­ten Max-Planck-Gesellschaft hat die Max-Planck-Diät nur den Namen gemein­sam — der ist näm­lich frech geklaut. Der Ernäh­rungs­plan würde einem ech­ten Max-Planck-Wissenschaftler die Haare zu Berge ste­hen las­sen.

Vom Grund­prin­zip her fällt die soge­nannte Max-Planck-Diät  in die Low-Carb–Gruppe. Das bedeu­tet, dass so gut wie keine Koh­len­hy­drate geges­sen wer­den sollen.

Max-Planck-Diät Logo
Die Max-Planck-Diät hat nichts mit der Max-Planck-Gesellschaft zu tun.

Das Pro­gramm beruht auf einem streng aus­ge­leg­ten Wochen­plan, der in zwei auf­ein­an­der­fol­gen­den Wochen genau zu befol­gen ist. Höchs­tens zwei bis drei Mahl­zei­ten sind bei der Max-Planck-Diät erlaubt, Abwei­chun­gen sind streng ver­bo­ten. Die Kost ist extrem eiweiß­reich: Schin­ken, Ei, Steak, Huhn, Salat, Eier und Gemüse. Alko­hol ist wäh­rend der gesam­ten Dauer tabu. Angeb­lich soll man dadurch in 14 Tagen bis zu neun Kilo abneh­men. Diese Behaup­tung ist gelogen.

Wer der Erfin­der der Max-Planck-Diät ist, steht nicht fest. Das bekannte Max-Planck-Institut will damit nichts zu tun haben und hat sich von der Diät öffent­lich distanziert.

Tages­pläne der Max-Planck-Diät

1. Tag

Früh­stück: Kaf­fee ohne Zucker in belie­bi­ger Menge
Mit­tags: zwei gekochte Eier und Spi­nat; wenig Salz
Abends: ein gro­ßes gegrill­tes Steak oder drei gebra­tene Beef­steaks; als Bei­lage grü­ner Salat oder Sellerie

2. Tag

Mor­gens: schwar­zer Kaf­fee ohne Zucker und ein Bröt­chen
Mit­tags: ein gro­ßes Steak, grü­ner Salat und Früchte nach Wahl
Abends: gekoch­ter Schin­ken in unbe­grenz­ter Menge

3. Tag

Mor­gens: schwar­zer Kaf­fee ohne Zucker und ein Bröt­chen
Mit­tags: zwei gekochte Eier mit Salat und Toma­ten
Abends: gekoch­ter Schin­ken und grü­ner Salat

4. Tag

Mor­gens: schwar­zer Kaf­fee ohne Zucker und ein Bröt­chen
Mit­tags: ein gekoch­tes Ei, rohe oder gekochte Mohr­rü­ben und Schwei­zer Käse
Abends: Natur­jo­ghurt und Früchte

5. Tag

Mor­gens: Mohr­rü­ben mit Zitrone und schwar­zem Kaf­fee
Mit­tags: gedüns­te­ter Fisch mit Toma­ten
Abends: ein Steak mit grü­nem Salat

6. Tag

Mor­gens: schwar­zer Kaf­fee und ein Bröt­chen
Mit­tags: gegrill­tes Huhn
Abends: zwei gekochte Eier und Mohrrüben

7. Tag

Mor­gens: Tee mit Zitrone
Mit­tags: ein gegrill­tes Steak und Früchte nach Wahl
Abends: frei nach Wahl

Pro

Nicht vor­han­den.

Con­tra

  • Extrem ein­sei­tige Ernährung
  • Gesund­heit­li­che Schä­den nicht ausgeschlossen
  • Nähr­stoff– und Mine­ral­stoff­man­gel droht
  • Neun Kilo in zwei Wochen abzu­neh­men ist unrealistisch

Bewer­tung der Max-Planck-Diät

Fin­ger weg! Mit die­ser Diät wer­den Sie nicht schlank, son­dern scha­den Ihrer Gesund­heit. Auch unser Diät­por­tal rät von die­ser Kur ab. Gesund abneh­men geht anders!

Wei­tere Informationen

Print Friendly