Optifast 52

Für stark über­ge­wich­tige Men­schen bie­tet Nestlé Health­care Nut­ri­tion mit Opti­fast 52 eine auf 52 Wochen ange­legte ambu­lante The­ra­pie an. In Deutsch­land und Öster­reich gibt es dafür 37 Zen­tren, die an Kran­ken­häu­ser ange­schlos­sen sind. Opti­fast 52 zählt zur Gruppe der Formula-Diäten.

Die Teil­neh­mer von Opti­fast 52 wer­den von Psy­cho­lo­gen, Ärz­ten und Ernäh­rungs­be­ra­tern betreut. Das kos­ten­pflich­tige Pro­gramm glie­dert sich in vier Phasen:

Vor­be­rei­tung
Die Teil­neh­mer von Opti­fast 52 wer­den zu Beginn einer umfas­sen­den medi­zi­ni­schen Unter­su­chung unter­zo­gen. Sie ler­nen sich dabei gegen­sei­tig ken­nen und bauen ein Ver­trau­ens­ver­hält­nis zum Betreu­ungs­per­so­nal auf, was in den spä­te­ren Pha­sen hilf­reich ist.

Fas­ten­phase
Die Fas­ten­phase umfasst bei Opti­fast 52 ins­ge­samt zwölf Wochen. Die täg­li­che Nah­rungs­zu­fuhr beträgt wäh­rend die­ser Zeit maxi­mal 800 Kilo­ka­lo­rien. Von der Firma Nestlé wer­den für die­sen Zweck spe­zi­ell ent­wi­ckelte Pro­dukte in ver­schie­de­nen Geschmacks­rich­tun­gen zur Ver­fü­gung gestellt. Darin sind alle wich­ti­gen Nähr­stoffe ent­hal­ten, außer­dem viel Eiweiß, um zu ver­hin­dern, dass der Kör­per zur Ener­gie­ge­win­nung auf Mus­kel­masse zurückgreift.

Umstel­lung
In der Umstel­lungs­phase wer­den die Formula-Produkte nach und nach durch nor­male Lebens­mit­tel ersetzt. Die Teil­neh­mer erler­nen zugleich die Grund­la­gen einer gesun­den Ernäh­rung und wer­den zu einem regel­mä­ßi­gen Bewe­gungs­pro­gramm ange­hal­ten. Diese Phase dau­ert acht Wochen.

Sta­bi­li­sie­rung
In der auf 31 Wochen ange­leg­ten Sta­bi­li­sie­rungs­phase von Opti­fast 52 soll das Gewicht durch viel Bewe­gung und aus­ge­gli­chene Ernäh­rung erhal­ten wer­den. Die Teil­neh­mer ler­nen zugleich in ver­hal­tens­the­ra­peu­ti­schen Sit­zun­gen, wie man Rück­schläge ver­mei­det oder damit umgeht. Dazu gehö­ren auch viele Metho­den zur Bewäl­ti­gung von Alltagsproblemen.

Pro­dukte der Linie von Opti­fast 52

Pro

Die­ses Pro­gramm ist für stark über­ge­wich­tige Per­so­nen mit einem BMI grö­ßer als 30 gut geeig­net. Auch Pati­en­ten mit Dia­be­tes, Gicht, Arthrose oder Blut­hoch­druck kön­nen teil­neh­men. Da die Kur von medi­zi­ni­schen Spe­zia­lis­ten beglei­tet wird, sind die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen für einen lang­fris­ti­gen Erfolg gegeben.

Con­tra

Die Kos­ten schla­gen sich mit 250 Euro pro Monat zu Buche. Über den gesam­ten Ver­lauf kommt dadurch eine Summe von etwa 3000 Euro zusam­men. Die Kos­ten wer­den nicht von allen Kran­ken­kas­sen übernommen.

Bewer­tung von Opti­fast 52

Das Kon­zept ist erfolg­reich. Wer die Kos­ten nicht scheut, kann damit lang­fris­tig abnehmen.

Wei­tere Informationen

Print Friendly