Susan Powter Diät

„Ohne Diät geht’s auch!“ Das behaup­tet zumin­dest die aus­tra­li­sche Auto­rin Susan Pow­ter in ihrem Buch über die Susan-Powter-Diät.

Das Geheim­nis der Susan-Powter-Diät: wenig Fett, viel Sport und rich­ti­ges Atmen. Nach eige­nen Anga­ben hat Pow­ter damit selbst eini­ges an Gewicht ver­lo­ren. In ihrer Diät darf kein Nah­rungs­mit­tel mehr als 30 % Kalo­rien aus Fett beinhal­ten. Als Quelle für Eiweiß wer­den vor allem mage­res Geflü­gel und Hül­sen­früchte genutzt. Auch Milch und Milch­pro­dukte wer­den sehr spar­sam ein­ge­setzt. Zu Pow­ters Pro­gramm gehört auch ein stram­mes Fitnessprogramm.

Fettarme Ernährung spielt bei der Susan-Powter-Diät eine große Rolle
Fett­arme Ernäh­rung spielt bei Susan Pow­ter eine große Rolle.

Das gesunde essen, kom­bi­niert mit aus­rei­chen­der Flüs­sig­keits­zu­fuhr und viel Bewe­gung führt zu einer gesun­den Umstel­lung der Ernäh­rungs– und Lebens­weise. Das wirkt sich nicht nur in einer Gewichts­ab­nahme aus, son­dern auch in einem bes­se­ren All­ge­mein­be­fin­den und bes­se­rer Kondition.

Pro

Die Ver­bin­dung aus fett­ar­mer Ernäh­rung und viel Bewe­gung ist durch­aus geeig­net, um als Basis für eine dau­er­hafte Ände­rung der Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten zu die­nen. Das Sport­pro­gramm ist zwar sehr umfang­reich, star­tet aber mit ein­fa­chen Übun­gen, so dass sogar stark Über­ge­wich­tige mit­ma­chen kön­nen. Außer­dem ist das Kon­zept auch für Vege­ta­rier aus­ge­legt und durch­aus als Dauer­er­näh­rung geeig­net. Der Jojo-Effekt kann nach Ansicht der Auto­rin bei einer kon­se­quen­ten Anwen­dung der Rat­schläge ver­mie­den wer­den, so dass auch lang­fris­tig das Hal­ten des Wunsch­ge­wichts mög­lich sein soll.

Con­tra

Das Susan-Powter-Konzept ist nicht unum­strit­ten. Von Kri­ti­kern wird der Auto­rin oft vor­ge­wor­fen, dass ihr Pro­gramm nicht auf wis­sen­schaft­li­chen Stu­dien, son­dern nur auf eige­nen, sub­jek­ti­ven Erfah­run­gen beruht.

In ihrem Buch hat Susan Pow­ter zwar zahl­rei­che Tipps nie­der­ge­schrie­ben, diese sind aller­dings weit­ge­hend unstruk­tu­riert und ohne eine zusam­men­fas­sende Über­sicht. Ihr Kon­zept mit weni­ger Fett und mehr Bewe­gung ist über­dies nicht gerade neu oder beson­ders innovativ.

Bewer­tung der Susan-Powter-Diät

Trotz aller Contra-Punkte kommt die Stif­tung Waren­test in ihrer Bewer­tung zu dem Schluss, dass die Susan-Powter-Diät alles in allem ein inter­es­san­tes Kon­zept ist, dass man mit eini­gen Modi­fi­ka­tio­nen durch­aus wei­ter­emp­feh­len kann.

Wei­tere Informationen

 

Print Friendly