Treffpunkt Wunschgewicht

Treff­punkt Wunsch­ge­wicht ist ein kom­mer­zi­el­les Grup­pen­kon­zept der Bon­vita GmbH. Es ist in drei Pha­sen geglie­dert: Gewichts­re­du­zie­rung, Ernäh­rungs­um­stel­lung und Gewicht halten.

Wäh­rend der Abnehm­phase gibt es pro Tag fünf Diät-Mahlzeiten mit ins­ge­samt ca. 900 bis 1000 Kalo­rien. Die Nähr­stoff­ge­mi­sche wer­den indus­tri­ell her­ge­stellt und mit Mine­ral­stof­fen sowie Vit­ami­nen ange­rei­chert. Auf dem Spei­se­plan ste­hen Sup­pen, Creme­spei­sen, Müsli, Milchs­hakes, Sand­wi­ches, unter­schied­li­che Rie­gel, Diät­ge­tränke und Menüs.

Nach dem Errei­chen des Abnehm­ziels wird bei der Bonvita-Diät „Treff­punkt Wunsch­ge­wicht“ die Ernäh­rung auf eine Voll­wert­kost mit viel Gemüse und reich­lich Obst umge­stellt. Die Phase, in der die Diät­nah­rungs­mit­tel nach und nach auf Voll­wert umge­stellt wer­den, dau­ert fünf Wochen. Die Teil­neh­men­den blei­ben für ein wei­te­res Jahr im soge­nann­ten „Betreu­ungs­pro­gramm zur Gewichts­er­hal­tung“, wo sie regel­mä­ßig von einer Ernäh­rungs­trai­ne­rin kon­tak­tiert und unter­stützt wer­den. So soll auch lang­fris­ti­ger Erfolg erleich­tert wer­den, nach­dem man abge­nom­men hat.

Pro

Das Kon­zept von Treff­punkt Wunsch­ge­wicht ver­ei­nigt viele Vor­teile: ein­fa­che Hand­ha­bung und eine aus­ge­gli­chene Zufuhr an Nähr­stof­fen. Dazu kommt die Hilfe durch Ernäh­rungs­fach­leute und aus der Gruppe. Das Gewicht schrumpft zu Beginn durch die ver­min­derte Nähr­stoff­zu­fuhr sehr schnell. Nach Aus­sa­gen des Anbie­ters kön­nen so in den ers­ten acht Wochen rund 10 bis 14 kg abge­speckt wer­den. Die Grup­pen­sit­zun­gen mit der Ernäh­rungs­trai­ne­rin sind kos­ten­los. Die Mahl­zei­ten sind geeig­net, um sie zur Arbeit mit­zu­neh­men. Teil des Kon­zepts ist auch ein Bewe­gungs­pro­gramm und Übun­gen zur Ent­span­nung. Treff­punkt Wunsch­ge­wicht befolgt die Emp­feh­lun­gen, die von der Deut­schen Gesell­schaft für Ernäh­rung (DGE) her­aus­ge­ge­ben werden.

Con­tra

Durch die geringe Ener­gie­zu­fuhr zu Beginn der Kur wird dem Kör­per eine Art Hun­gers­not vor­ge­gau­kelt. Dadurch schal­tet er in einen „Spar­mo­dus“, in dem der Grund­um­satz redu­ziert wird. Wer den Jojo-Effekt ver­mei­den möchte, muss daher vor allem nach Ende die­ser Phase gut auf seine Ernäh­rung ach­ten, da sich ansons­ten die Anfangs­er­folge schnell wie­der ins Gegen­teil verkehren.

Außer­dem sind in den vom Anbie­ter bereit­ge­stell­ten Lebens­mit­teln viele künst­li­chen Inhalts­stoffe ent­hal­ten. Mit Kos­ten von neun Euro pro Tag sind sie auch nicht gerade bil­lig. Dazu kommt, dass die Kur keine Anlei­tung zu gesun­dem und fett­ar­mem Kochen beinhal­tet. Chro­ni­sche Nasch­kat­zen wer­den schnell wie­der in alte Ver­hal­tens­mus­ter zurückfallen.

Bewer­tung von Treff­punkt Wunschgewicht

Laut Stif­tung Waren­test ist „Treff­punkt Wunsch­ge­wicht“ alles in allem kaum emp­feh­lens­wert. Ande­rer­seits haben viele Per­so­nen mit Erfolg abgenommen.

Wei­tere Informationen

Print Friendly