Vollweib-Diät

Die Vollweib-Diät wurde von Chris­tine Neu­bauer ent­wi­ckelt. Die 1962 in Mün­chen gebo­rene Schau­spie­le­rin begann ihre Diät­lauf­bahn bereits im Alter von 16 Jah­ren. Erst mit 30 konnte sie das Auf und Ab ihres Gewichts been­den. Sie ver­öf­fent­lichte dar­auf­hin ihre Erkennt­nisse in Form des Buches.

Christine Neubauer, Erfinderin der Vollweib-Diät
Chris­tine Neu­bauer,
Erfin­de­rin der Vollweib-Diät

Neu­bauer stellt in der Vollweib-Diät für eine gute Figur nur fünf Regeln auf:

  • Genuss­voll essen
  • Wenig Fett essen
  • Wenig Zucker essen
  • Kein wei­ßes Mehl essen
  • Regel­mä­ßig Bewe­gung machen

Der Leit­ge­danke dahin­ter ist: nicht hun­gern, son­dern statt des­sen ganz bewusst und nach Her­zen­lust essen. Dazu stellt Neu­bauer eine ganze Menge Rezepte vor. Inzwi­schen ist sogar ein eige­nes Vollweib-Kochbuch erschienen.

Pro

Die Vollweib-Diät steht nicht für eine ger­ten­schlanke Model-Figur. Die­ses Schön­heits­ideal ist für viele Frauen und Män­ner schon auf­grund des Kör­per­baus ohne­hin nicht erreich­bar. Neu­bauer pro­pa­giert statt­des­sen ein kur­ven­rei­ches Leit­bild der Figur. Das Kon­zept arbei­tet mit einer lang­fris­ti­gen Umstel­lung der Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten und der Lebens­ge­wohn­hei­ten. Neu­bauer nimmt auch Rück­sicht auf kör­per­li­che Ursa­chen von Über­ge­wicht und gibt prak­ti­sche Rat­schläge, wie das Ess­ver­hal­ten auf Dauer zum Posi­ti­ven ver­än­dert wer­den kann. Aus ernäh­rungs­wis­sen­schaft­li­cher Sicht ist es außer­dem lobens­wert, dass Neu­bauer eine fett­re­du­zierte und abwechs­lungs­rei­che Misch­kost empfiehlt.

Con­tra

Die Vollweib-Diät beinhal­tet ein­zelne Kom­po­nen­ten der Blut­grup­pen­diät und sie ach­tet gleich­zei­tig auf den gly­kä­mi­schen Index. Für diese bei­den Theo­rien fehlt bis­lang aller­dings der wis­sen­schaft­li­che Nachweis.

Die Stif­tung Waren­test kri­ti­siert in ihrem Test, dass das Kon­zept nur wenig Augen­merk auf Sport und Bewe­gung lenkt und in Neu­bau­ers Büchern gibt es kaum Anga­ben über Kalo­ri­en­men­gen und Por­ti­ons­grö­ßen. Die Künst­le­rin hat außer­dem wäh­rend der Schwan­ger­schaft abge­nom­men — was nicht gerade ein gutes Vor­bild ist.

Bewer­tung der Vollweib-Diät

Im Maga­zin Öko-Test erhielt die Vollweib-Diät die Aus­zeich­nung „Sehr gut“. Auch die Stif­tung Waren­test äußerte sich über­wie­gend positiv.

Wei­tere Informationen

Video: Chris­tine Neu­bauer über ihre Diät

Print Friendly